Netzwerk Kinderrechte

10.02.2022

Rolle des Kinderspitals Zürich bei Operationen an Intersex-Kindern untersucht

Eine interdisziplinäre Forschungsgruppe der Universität Zürich hat die Rolle des Universitäts-Kinderspitals Zürich bei der Einführung von geschlechtsverändernden Operationen an intersex-Kindern zwischen 1945 und 1970 untersucht, wie die NZZ am Sonntag berichtet.

Mehr
03.02.2022

Übersetzungen der Empfehlungen des UN-Kinderrechtsausschusses an die Schweiz liegen vor

Der UN-Kinderrechtsausschuss verabschiedete am 27. September 2021 seine Schlussbemerkung mit Empfehlungen für eine bessere Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in der Schweiz und legte diese per 22. Oktober 2021 in finaler Fassung vor. Das Bundesamt für Sozialversicherungen hat die Empfehlungen nun ins Deutsche, Französische und Italienische übersetzt.

Mehr
27.01.2022

Kanton Zürich will Situation von Kindern mit inhaftierten Elternteilen verbessern

Wenn ein Elternteil verhaftet wird, sind Kinder stark mitbetroffen – und gingen bislang auf staatlicher Seite meist vergessen. Der Kanton Zürich will dies nun ändern und den Bedürfnissen von Kindern inhaftierter Eltern stärker Rechnung tragen.

Mehr
27.01.2022

Psychische und soziale Dimension der Pandemie stärker beachten

In einem Appell an den Bundesrat fordern der Dachverband Offene Kinder- und Jugendarbeit Schweiz (DOJ) und der Schweizerische Seniorenrat (SSR), bei der Neubeurteilung der Corona-Massnahmen anfangs Februar 2022 den grundlegenden Bedürfnissen und dringenden Nöten aller Altersgruppen, vor allem aber der jungen Menschen, Rechnung zu tragen. Eine Allianz von Organisationen aus den Bereichen Alter, Jugend und psychische Gesundheit trägt diese Forderungen: Solidarität für und zwischen den Generationen, mehr Normalität für junge Menschen und umfassende Betrachtung der Corona-Krise unter Berücksichtigung der psychischen und sozialen Dimension der Pandemie und deren Folgen.

Mehr
20.01.2022

Kinderspital Zürich: Zunahme der Fälle von psychischer Misshandlung und Vernachlässigung

Die Kinderschutzgruppe und Opferberatungsstelle des Universitäts-Kinderspitals Zürich vermeldet eine Zunahme der Verdachtsfälle von Kindsmisshandlungen im Jahr 2021. Die Anzahl Fälle stieg von 592 auf 625 Fälle.

Mehr
19.01.2022

Risiken von «Sexting» für Jugendliche

Die Schweizerische Kriminalprävention informiert in einem Blogbeitrag über die Risiken von «Sexting» unter Jugendlichen.

Mehr
06.01.2022

Kinderrechte im Parlament

Rückschau auf die Wintersession 2021
Mehr
04.01.2022

JA zur eidgenössischen Volksinitiative „Kinder ohne Tabak“

Am 13. Februar 2022 stimmt die Schweiz über die Volksinitiative "Ja zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Tabakwerbung" ab. Die Initiative zielt auf ein Verbot von Tabakwerbung, die sich an Jugendliche richtet. Das Netzwerk Kinderrechte Schweiz unterstützt die Initiative, denn Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf bestmögliche Gesundheit und Schutz vor gefährlichen Substanzen.

Mehr