Aktuelles zum Thema: Migration

30.08.2022

„Armut ist kein Verbrechen“ - Recht auf soziale Sicherheit für alle Kinder gewährleisten

Der Nationalrat berät in der Herbstsession die parlamentarische Initiative "Armut ist kein Verbrechen“. Die Initiative fordert, dass ausländische Personen, die seit zehn Jahren in der Schweiz leben und plötzlich auf Sozialhilfe angewiesen sind, nicht mehr des Landes verwiesen werden können. Sie trägt dazu bei, dass das Kinderrecht auf soziale Sicherheit auch für Kinder mit ausländischen Elternteilen gewährleistet wird.

Mehr
30.05.2022

Die Schweiz missachtet die Kinderrechtskonvention erneut

Bei der Ausweisung von zwei Kindern, einem hörbehinderten Mädchen und ihrem Bruder, hat die Schweiz gemäss dem UN-Kinderrechtsausschuss gegen drei zentrale Artikel der UN-Kinderrechtskonvention verstossen: gegen Artikel 3 (vorgängige Berücksichtigung des Kindswohls), Artikel 12 (Recht auf Anhörung) und Artikel 24 (Recht auf Gesundheitsvorsorge).
Mehr
07.04.2022

Merkblatt zum Umgang mit schutzbedürftigen Kindern aus der Ukraine

Zehntausende Personen aus der Ukraine haben in Schweiz bereits Schutz gesucht, darunter sind mehr als ein Drittel Kinder. Dies stellt die Schweiz vor zahlreiche Herausforderungen und neue rechtliche Fragen. Die KOKES und die SODK haben nun ein Merkblatt zum Umgang mit den geflüchteten Kindern aus der Ukraine erarbeitet.
Mehr
08.03.2022

Lebensumstände in Rückkehrzentren verletzen Kinderrechte

Die Nationale Kommission zur Verhütung von Folter (NKVH) zeigt sich in ihrem Bericht zu den Rückkehrzentren im Kanton Bern besorgt über die Lebensbedingungen von Kindern und Jugendlichen. Sie stellt eine Verletzung der UN-Kinderrechtskonvention fest.
Mehr