Netzwerk Kinderrechte

Empfehlungen zur ausserfamiliären Unterbringung von Kindern verabschiedet

Ende Januar 2021 haben die Konferenz der kantonalen Sozialdirektorinnen und Sozialdirektoren SODK und die Konferenz für Kindes- und Erwachsenenschutz KOKES ihre Empfehlungen zur Unterbringung von Kindern ausserhalb ihres familiären Umfelds veröffentlicht. Für Kinder, die aus unterschiedlichen Gründen nicht in ihren Herkunftsfamilien aufwachsen können, bestehen verschiedene Betreuungsformen, die ihren Schutz gewährleisten und ihre Entwicklungschancen verbessern.

Der Schutz von ausserfamiliär platzierten Kindern und Jugendlichen wird in der Verordnung über die Aufnahme von Pflegekindern (Pflegekinderverordnung, PAVO) geregelt. Die fachtechnische Konferenz für Kinder- und Jugendpolitik KKJP der SODK kontrolliert deren Anwendung und analysiert bestehende Verordnungslücken. Dass Handlungsbedarf in Bezug auf die ausserfamiliäre Unterbringung von Kindern und Jugendlichen besteht, zeigen auch die Schlussbemerkungen des UN-Kinderrechtsausschuss im Rahmen der zweiten Staatenüberprüfung der Schweiz vom Januar 2015. Insgesamt acht Empfehlungen betreffen die ausserfamiliäre Unterbringung von Minderjährigen in der Schweiz.


Die verabschiedeten Empfehlungen zielen sodann primär auf die Stärkung der Rechte von Minderjährigen in ausserfamiliären Unterbringungssituationen, die Durchsetzung qualitativer Standards und die Förderung einer professionellen Praxis, in dessen Zentrum das Kindeswohl steht. Überdies thematisieren die Empfehlungen Aspekte wie die Mitwirkung des Kindes während des gesamten Prozesses der ausserfamiliären Unterbringung (von der Entscheid- bis zur Austrittsphase), das Konzept der Person des Vertrauens und der Verfahrensvertretung, die Unterstützung und Begleitung von Pflegefamilien sowie die Aufsicht und Bewilligung in der Heim- und Familienpflege.


Die insgesamt 42 Empfehlungen festigen im Allgemeinen die Stellung des Kindes und dienen – u.a. durch das Festsetzen qualitativer Mindeststandards – Fachpersonen, politischen Entscheidungsträger*innen und Mitarbeitenden der kommunalen und kantonalen Verwaltung als Orientierungsrahmen.


Weitere Informationen:

Verordnung über die Aufnahme von Pflegekindern (Pflegekinderverordnung, PAVO), SR .Verordnung über die Aufnahme von Pflegekindern (Pflegekinderverordnung, PAVO), SR 211.222.338.

Konferenz der kantonalen Sozialdirektorinnen und Sozialdirektoren SODK und Konferenz für Kindes- und Erwachsenenschutz KOKES (2020). Empfehlungen der Konferenz der kantonalen Sozialdirektorinnen und Sozialdirektoren SODK und der Konferenz für Kindes- und Erwachsenenschutz KOKEs zur ausserfamiliären Unterbringung.

Konferenz der kantonalen Sozialdirektorinnen und Sozialdirektoren SODK (2009). Empfehlung der Qualitäts-Standards «Quality4Children» bei der Fremdunterbringung von Kinder und Jugendlichen.

Quality4Children (2008). Quality4Children Standards in der ausserfamiliären Betreuung in Europa.

Zurück zur Übersicht