Archiv

23.07.2014

Jugendgewalt: Leitfaden für die Prävention

Das nationale Programm Jugend und Gewalt veröffentlicht einen Leitfaden für die Prävention von Jugendgewalt und stellt bewährte Präventionsansätze vor. Der Leitfaden richtet sich an Präventionsfachleute aus der Praxis und gibt eine Übersicht über 26 konkrete Good-Practice-Kriterien.

Im Alltag verankerte, einfache Massnahmen zeigen oft gute Wirkung. Der Leitfaden enthält praxisorientierte Massnahmen zur Prävention von Jugendgewalt in Familie, Schule und Sozialraum. Er richtet sich als Arbeitsinstrument an Entscheidträger und Fachleute wie Erzieherinnen und Erzieher, Lehrkräfte und die Polizei. Er dient aber auch als Orientierungshilfe, um geeignete Massnahmen auszuwählen und bestehende anzupassen.

Der Leitfaden wurde von Carlo Fabian und Nadine Kaeser der Fachhochschule für Soziale Arbeit Nordwestschweiz im Auftrag des Bundesamts für Sozialversicherung erarbeitet.