Themenarchiv

Gesetzesentwurf zur Bekämpfung von Terrorismus steht im Widerspruch zur UN-Kinderrechtskonvention

Die NGO-Plattform Menschenrechte kritisiert die im Mai 2019 verabschiedete Gesetzesvorlage des Bundesrates zur Verhütung und Bekämpfung von Terrorismus scharf. Im Fokus der Kritik: polizeilich-präventive Massnahmen, die auch gegen Kinder verhängt werden können. Dies steht im Widerspruch zur...mehr

UN-Kinderrechtsausschuss: Kommentar zur Jugendstrafrechtspflege

Der UN-Ausschuss für die Rechte des Kindes legt eine neue „Allgemeine Bemerkung“ zur Jugendstrafrechtspflege vor. Im Zentrum steht die Auslegung der Artikel 37 und 40 der UN-Kinderrechtskonvention. Dies ist auch für die Schweiz relevant, denn der UN-Ausschuss hat in diesem Bereich wiederholt...mehr

Die Administrativhaft von migrierenden Kindern in der Schweiz ist nie in ihrem besten Interessen

Am 11. Dezember 2018 veröffentlichte die Stiftung «Terre des hommes – Kinderhilfe weltweit» (TdH) ihre Bestandesaufnahme über die Administrativhaft von Minderjährigen mit Migrationshintergrund in der Schweiz. Er zeigt auf, dass bestimmt Kantonen Kinder aufgrund ihres Migrationsstatus oder...mehr

Nationale Kommission zur Verhütung von Folter: Überprüfung von geschlossenen Jugendeinrichtungen

Die Nationale Kommission zur Verhütung von Folter (NKVF) hat ihren Tätigkeitsbericht 2015 vorgelegt. Darin macht sie auch diverse Feststellungen und Empfehlungen im Rahmen der Überprüfung von geschlossenen Jugendeinrichtungen.mehr

Erster Weltkongress zum Jugendstrafrecht in Genf

Vom 26. bis 30. Januar 2015 tagte in Genf der erste Weltkongress zum Jugendstrafrecht. Über 900 Delegierte aus mehr als 90 Staaten und der Zivilgesellschaft haben teilgenommen.mehr

Bundesrat will Frauen und Mädchen besser vor Gewalt schützen

Der Bundesrat hat die Konvention des Europarats zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und häuslicher Gewalt gutgeheissen.mehr

Ausschaffungen nur nach Variante 1

Die Vernehmlassung des Netzwerk Kinderrechte Schweiz kommt zun Schluss, dass die Umsetzung der Ausschaffungsinitiative nur mit der vom Bundesrat vorgeschlagenen Variante 1 nicht im vornherein der Kinderrechtskonvention widerspricht. mehr

Der Bundesrat will keine spezifische Strafnorm gegen Grooming

Der Bundesrat hat die Botschaft zur Genehmigung des Übereinkommens des Europarats zum Schutz von Kindern vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch (Lanzarote-Konvention) verabschiedet. Die Vorlage stärkt den strafrechtlichen Schutz Minderjähriger vor Prostitution und Pornografie, nicht aber...mehr